Google Family Link – FAQs (2024)

So funktionierts

Wie funktioniert Family Link?

Mit der Family Link App von Google bleiben Eltern darüber auf dem Laufenden, was ihr Kind oder Teenager auf seinem Android- oder ChromeOS-Gerät tut, und können zum Schutz ihres Kindes in der Onlinewelt beitragen.

Als Erstes braucht das Kind oder der Teenager ein kompatibles Gerät (Mit welchen Geräten funktioniert Family Link?). Dann melden die Eltern das Kind oder den Teenager auf dem Gerät in seinem Konto an. Wenn das Konto bereits mit Elternaufsicht über Family Link eingerichtet wurde, wird den Eltern eine Anleitung angezeigt, wie sie die Jugendschutzeinstellungen festlegen können. Ist die Elternaufsicht für das Konto noch nicht aktiviert, lässt sich Family Link über die Android-Einstellungen hinzufügen.

Eltern können auch für ihr Kind unter 13Jahren (in einigen Ländern gilt ein anderes Mindestalter für Google-Konten) ein Google-Konto erstellen. Anschließend kann das Kind sich mit dem neuen Konto auf seinem Gerät anmelden.

Sobald die Konten verknüpft sind, können die Eltern über Family Link beispielsweise die Gerätenutzungsdauer im Auge behalten oder altersgerechte Inhalte für ihr Kind aussuchen.

Blockiert Family Link alle unangemessenen Inhalte für mein Kind?

Durch Family Link werden keine unangemessenen Inhalte blockiert, aber Sie haben über die Family Link-Einstellungen Filtermöglichkeiten für bestimmte Apps von Google, beispielsweise für die Google Suche, für Chrome und für YouTube. Diese Filter sind nicht perfekt. Es kann deshalb vorkommen, dass Ihr Kind gelegentlich explizite, grausame oder andere Inhalte sieht, die Sie für unangemessen halten. Am besten sehen Sie sich die App-Einstellungen sowie die Einstellungen und Tools von Family Link an. Entscheiden Sie dann, was für Ihre Familie richtig ist.

Können Eltern Family Link auf Android-Geräten nutzen?

Ja. Eltern können Family Link auf Android-Geräten ab Version5.0 (Lollipop) verwenden.

Können Eltern Family Link auf iOS-Geräten nutzen?

Ja. Eltern können Family Link auf iPhones ab iOS11 verwenden.

Können Eltern Family Link in einem Webbrowser nutzen?

So gut wie alle Einstellungen für das Konto ihres Kindes sowie die Funktionen von Family Link können Eltern über einen Webbrowser verwalten. Eine spezielle App ist dafür nicht notwendig.

Können Kinder und Teenager auf einem Android-Gerät ein Family Link-Konto mit Elternaufsicht haben?

Für Kinder und Teenager, die ein Family Link-Konto mit Elternaufsicht haben, empfehlen wir Android-Geräte mit Version7.0 (Nougat) oder höher. Die über Family Link festgelegten Einstellungen lassen sich unter Umständen auch auf Android-Geräte mit Version5.0 oder 6.0 (Lollipop oder Marshmallow) anwenden. Weitere Informationen

Können Kinder und Teenager auf einem ChromeOS-Gerät (Chromebook) ein Family Link-Konto mit Elternaufsicht haben?

Ja, wenn Kinder und Teenager sich auf ihrem Chromebook in ihrem Google-Konto mit Elternaufsicht anmelden. Eltern haben die Möglichkeit, die Chromebook- und Kontoeinstellungen ihres Kindes zu verwalten und bestimmte Website-Einschränkungen festzulegen. Weitere Informationen

Können Kinder und Teenager auf einem iOS-Gerät ein Family Link-Konto mit Elternaufsicht haben bzw. funktioniert die Elternaufsicht auch in Webbrowsern?

Die Elternaufsicht für Kinder und Teenager, die in ihrem Konto auf einem iOS-Gerät, in einem Webbrowser oder auf einem anderen nicht gemeinsam verwalteten Gerät angemeldet sind, funktioniert nur teilweise. Wenn die Eltern ihre Einwilligung geben, können sich die Kinder oder Teenager mit ihrem Google-Konto auf iOS-Geräten und in Webbrowsern anmelden. Einige der Einstellungen für YouTube und für die Google Suche im Konto des Kindes können weiterhin von den Eltern verwaltet werden. Diese Einstellungen gelten dann, wenn das Kind angemeldet ist und auf einem iOS-Gerät oder im Internet Google-Apps und -Dienste verwendet. Andere Funktionen der Family Link App, beispielsweise die Verwaltung der Apps, die Kinder verwenden dürfen, die Filter für die Inhalte in Chrome und die Gerätenutzungsdauer, sind auf iOS-Geräten und im Internet nicht verfügbar. Hier finden Sie weitere Informationen dazu, wie Kinder und Teenager sich auf iOS-Geräten und in Webbrowsern anmelden können.

Wie lange dauert es, ein Gerät und ein Google-Konto für mein Kind einzurichten?

Die Einrichtung des Google-Kontos und des Android-Geräts Ihres Kindes dauert etwa 15Minuten.

Konten

Wie alt muss mein Kind mindestens sein, damit ich ein Google-Konto mit Family Link für das Kind verwalten kann?

Es gibt kein Mindestalter. Sie entscheiden, wann Ihr Kind bereit für sein erstes Android- oder ChromeOS-Gerät ist.

Wird meinem Kind Werbung angezeigt, während es in seinem Google-Konto angemeldet ist?

Ja. Google-Dienste sind werbeunterstützt und Ihr Kind sieht möglicherweise Werbung, wenn es unsere Produkte verwendet. Ihr Kind erhält aber keine personalisierte Werbung. Außerdem stehen Ihnen Tools zur Verfügung, die für Sie auflisten, in welchen Apps es Anzeigen sieht.

Kann ich mit Family Link die Gerätenutzung meines Teenagers mitverwalten?

Ja. Mit Family Link können Sie die Gerätenutzung von Teenagern verwalten (Kindern ab 13Jahren; in einigen Ländern gilt ein anderes Mindestalter für Google-Konten). Im Gegensatz zu jüngeren Kindern haben Teenager die Möglichkeit, die Elternaufsicht jederzeit zu deaktivieren. In diesem Fall werden Sie jedoch benachrichtigt und das betreffende Gerät wird vorübergehend für 24Stunden gesperrt, falls Sie es nicht entsperren. Als Elternteil können Sie die Elternaufsicht für Ihr Kind im Teenageralter bei Bedarf auch deaktivieren. Das hat keine Auswirkung auf die Funktionen seines Geräts.

Kann ich ein Google-Konto für meine Arbeit oder Bildungseinrichtung nutzen, um meine Familie zu verwalten?

Nein. Mit dem Google-Konto, das Sie über Ihre Arbeitsstelle oder eine Bildungseinrichtung haben, können Sie weder eine Familiengruppe noch die Family Link-Elternaufsicht verwalten. Dafür brauchen Sie ein privates Google-Konto, z.B. Ihr Gmail-Konto

Kann mein Kind mehrere Google-Konten auf dem gemeinsam verwalteten Gerät haben?

Grundsätzlich nicht, allerdings dürfen Kinder neben dem privaten Google-Konto mit Elternaufsicht ein zusätzliches Google Workspace for Education-Konto haben. Durch diese Einschränkung sind wir in der Lage, wichtige Produkteigenschaften sicherzustellen. Ein Beispiel: Wenn sich ein weiteres Konto auf dem Gerät befinden würde, könnte das Kind einfach zu diesem Konto wechseln und ohne Einverständnis der Eltern Apps bei Google Play herunterladen.

Was passiert, wenn mein Kind 13Jahre alt wird? (in einigen Ländern gilt ein anderes Mindestalter für Google-Konten)

Wenn ein Kind 13Jahre alt wird (oder die im Land des Nutzers gültige Altersgrenze erreicht), kann es zu einem normalen Google-Konto wechseln. Vor dem 13.Geburtstag des Kindes erhalten die Eltern eine E-Mail. Darin werden sie darüber informiert, dass ihr Kind ab seinem Geburtstag sein Konto selbst verwalten kann und die Verwaltung durch die Eltern damit wegfällt. An ihrem 13.Geburtstag können Kinder sich entscheiden, ob sie ihr Google-Konto selbst verwalten oder das weiterhin den Eltern überlassen möchten. Als Elternteil können Sie die Elternaufsicht für das Konto Ihres Kindes jederzeit deaktivieren.

Google Family Link – FAQs (2024)

FAQs

Can a child disable Google Family Link? ›

Yes, Family Link can be used to supervise teenagers (children over the age of 13 or applicable age of consent in your country). Unlike children under the age of consent, teenagers have the ability to stop supervision at any time.

Can you see text messages on Family Link? ›

View Text Message with Google Family Link. Google Family Link can allow you to see your kid's text messages, SMS text, and social media texts and block some activities.

What happens to Family Link when a child turns 13? ›

When children whose accounts are managed with Family Link turn 13 (or the applicable age in their country), they can decide to: Manage their own Google Account. Set up parental supervision for children over 13 (or the applicable age in their country)

Can I unlock my child's phone through Family Link? ›

Unlock your child's device with parent access
  1. To unlock your child's device, you can also use parent access. You get an access code in the Family Link app. or on the web. You won't receive this number through email or SMS.
  2. Enter this one-time use only number into the child's device before the code expires.

How is child bypassing Family Link? ›

How Kids Bypass Family Link
  1. Configuring the Accessibility Menu: Within Android settings, children can activate an Accessibility Menu intended to assist users with disabilities. ...
  2. Creating Secure Folders: Children can access a secure folder feature that Google Family Link doesn't restrict on Samsung devices.
Apr 3, 2024

How do I remove my child above 13 from Family Link? ›

The steps may look different depending on your device.
  1. Step 1 of 5. From the navigation menu, tap Manage family.
  2. Step 2 of 5. Tap a family member.
  3. Step 3 of 5. Tap Remove member.
  4. Step 4 of 5. Here you'll review and confirm that you'd like to remove this member from your family group: ...
  5. Step 5 of 5.

Can Family Link see browsing history? ›

Your child's activity information that we collect may include things like search terms, videos they watch, voice and audio information when they use audio features, people with whom they communicate or share content, and Chrome browsing history they've synced with their Google Account.

Does Family Link allow phone calls when locked? ›

Your parent can set a downtime routine, which will lock your device at a certain time. You won't be able to open it until downtime is over but you will still be able to make phone calls if you need. Your parent can also set a screen time limit, which will limit how long you use your device.

Can parents see deleted texts? ›

Google lets you store personal information and will be a great solution for parents seeking “how to see my child's deleted texts on Android”. If your child has a Google account, you can easily restore their messages.

Is there a better app than Family Link? ›

Norton Family is one of the best apps to keep your child free from distractions. Norton Family is a well-known Parental Control Solution for iPhone and Android users. Parents can keep their children safe online using parental controls with the Norton Family app.

What age should you stop using Family Link? ›

You can use the Family Link App to create a Google Account for your child under 13 (or the applicable age in your country). You can also use Family Link to add supervision to your child's existing Google Account. Important: Family Link may not be available in all countries or regions.

Does Family Link automatically stop at 18? ›

By default, Family Link makes it possible for the child to “graduate” to a regular Google account at age 13 and — if they're still on Family Link — fully transitions them into an adult account at age 18.

Can a child delete Family Link? ›

Tap Delete account. Important: You can delete accounts only for children under 13. If your child is older than 13, they need to delete the account themselves.

How do I kick my child from Family Link? ›

Use your parental device
  1. Remove your child's account from Android or Chromebook they're signed in to. ...
  2. On your device, open the Family Link app .
  3. Select your child.
  4. Tap Controls Account settings Account info Delete account.
  5. Follow the on-screen instructions to delete your child's account.

What does Family Link restrict? ›

Family Link allows you to set daily screen time limits, set a device bedtime, and remotely lock your child's Android or Chrome OS device.

How do I block Google Play Family Link? ›

You can set up parental controls to restrict the content your child can download or purchase from Google Play.
  1. Open the Family Link app .
  2. Select your child.
  3. Tap Controls Content restrictions. Google Play.
  4. Under "Content restrictions," choose your filters:

How to remove supervised device from Family Link? ›

Open Family Link and choose the member whose device you want to remove. Open it's panel by tapping Controls, scroll down to find Account settings. Open Account settings and you will find Account info. Tap on it and you will see “Stop supervision.” Tap the entry to continue.

Can both parents control Google family link? ›

Who can manage my child's account? By default, it's just the person who sets up the account but the family manager can add another family member to serve as a second parent who can manage and monitor the child's device.

Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Chrissy Homenick

Last Updated:

Views: 5984

Rating: 4.3 / 5 (74 voted)

Reviews: 81% of readers found this page helpful

Author information

Name: Chrissy Homenick

Birthday: 2001-10-22

Address: 611 Kuhn Oval, Feltonbury, NY 02783-3818

Phone: +96619177651654

Job: Mining Representative

Hobby: amateur radio, Sculling, Knife making, Gardening, Watching movies, Gunsmithing, Video gaming

Introduction: My name is Chrissy Homenick, I am a tender, funny, determined, tender, glorious, fancy, enthusiastic person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.